Startseite
    Allgemein
    Ausrüstung
    Brettchenweben
    Kammweben
    Färben
    Nadelbinden
    Spinnen
    Sprang
    Weben
  Über...
  Archiv
  Projekt Prachtmantel
  To-Do und UVO-Liste
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    xiabeau
    - mehr Freunde


Links
   WirWeben
   Silberkram
   Babettes Editor
   Flinkhand
   Neues vom Steingarten
   Racaire's Embroidery
   Sheepmama
   Versponnen-Verwebt
   We're French
   Wintermondin
   Wollknoll
   Xias mittelalterliche Handarbeiten


http://myblog.de/wirweben

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Karolingerkleid

Über den Jahreswechsel habe ich mich dazu durchgerungen, mal wieder die Nadel zu schwingen. 2010 möchte ich für uns endlich mal neue Kleidung fürs Mittelalter machen.

Mein auf Frühmittelalter umgearbeitetes Kleid hat nun schon ein paar Jahre auf dem Buckel und zeigt in den Nähten deutliche Verschleißerscheinungen. Ich kann zwar nochmal reparieren, aber auf lange Sicht wird das nicht mehr möglich sein.

Daher entsteht nun ein Frauenkleid nach der Vorlage des Stuttgarter Psalters. 

Stoffstücke habe ich ja mehr als genug, aber ich brauche noch immer eine Menge Mut und gefühlte 1000 Mal Schnitt-Testen, bis ich wirklich die Schere ansetze. Ich habe in den letzten Jahren einfach zu selten genäht, um die nötige Souveränität zu besitzen. In diesem Fall kam noch hinzu, dass Materialsparen in Kombination mit pummeliger Trägerin vereinbart werden mussten, weil ich einen bestimmten Stoff dafür vorgesehen hatte.
Da ich nur 2,30x1,50m Stoff zur Verfügung hatte, musste ich gut nachdenken, um eine optimale Weite an den Füßen zu erzielen und gleichzeitig auch Platz für die Oberweite haben.
Verarbeitet wird endlich der grüne Stoff, den ich bereits vor über 2 Jahren mit Reseda gefärbt und mit Eisensulfat vergrünt habe.

Im Schnitt habe ich mich für eine Dalmatika entschieden. Gerade runter war mir zu wenig Beinfreiheit und zu viel Material in Brusthöhe.

Inzwischen ist das Teil bereits vernäht und passt wunderbar. Es fehlen noch die Besätze in resedagelb und dann gibts hier auch ein Foto davon.

Nächster Teil wird das Untergewand sein. Auch wenn ich eines meiner anderen Unterkleider anziehen könnte, möchte ich doch den gleichen Schnitt der Tunika verwenden. Anschließend folgen Strümpfe und Schuhe. Bei letzteren möchte ich mich an Schuhen aus Middelburg orientieren.

Und dann... kommt mein Mann dran ;-) jaja, dieses Mal bin ich zuerst dran

 

4.1.10 14:35
 
Letzte Einträge: Färberknöterich-Samen, In drei Monaten..., Färberknöterich, Lästiger Spam, Genug...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung