Startseite
    Allgemein
    Ausrüstung
    Brettchenweben
    Kammweben
    Färben
    Nadelbinden
    Spinnen
    Sprang
    Weben
  Über...
  Archiv
  Projekt Prachtmantel
  To-Do und UVO-Liste
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    xiabeau
    - mehr Freunde


Links
   WirWeben
   Silberkram
   Babettes Editor
   Flinkhand
   Neues vom Steingarten
   Racaire's Embroidery
   Sheepmama
   Versponnen-Verwebt
   We're French
   Wintermondin
   Wollknoll
   Xias mittelalterliche Handarbeiten


https://myblog.de/wirweben

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Spectaculum Worms

So, endlich haben die letzten Kleidungsstücke den Weg in die Waschmaschine gefunden, die Wollkisten sind endlich mal ordentlich sortiert und der Alltag hat mich natürlich auch schon wieder und nun kann ich endlich ein wenig vom Spectaculum in Worms berichten.

Wie jedes Jahr haben mein Holder und ich nicht wirklich viel von dem großen Markt und Lager gesehen, da wir ziemlich fest an unserem Stand beschäftigt waren. Auch dieses Mal stand das Weben mit Kindern auf dem Programm, wobei ich viel weniger zu dem gemeinsamen Freundschaftsbandweben kam als ich eigentlich wollte.
Ein Grund dafür war das brüllheiße Wetter, das sowohl das Publikum als auch uns etwas lähmte, ein weiterer Grund war die daraus resultierende kurze stürmische Abkühlung durch ein Gewitter am Samstag nachmittag, wobei wir den Requisitenkisten unseres Nachbarn noch Unterstand boten und damit unser Platz einfach belegt war. Hinzu kamen regenflüchtende Menschen.

Es war - wie auch schon in den vorherigen Jahren - ein wunderbarer Markt, bei dem jedes Jahr immer wieder etwas verbessert wird. Besonders die gute Nachtwacheneinteilung und auch die ständig präsente Tagpatrouille möchte ich loben, denn sie achteten auf die Nachtruhe bzw. warnten uns schon im Vorfeld vor den angekündigten Gewittern (die ja bei uns zum Glück nur im Rahmen normaler Sommergewitter abliefen).

Wenn ich nix mit Kindern machte - was durch das wirklich tolle Kindertheaterstück nebenan auf der kleinen Bühne öfter vorkam - konnte ich zum Glück an dem Band für die Hochzeit weiter weben, denn ich wurde leider nicht fertig mit dem ersten Band dazu. Währenddessen erklärte ich auch immer wieder gerne dem sehr interessierten Publikum, was ich denn da tue. Das Theaterstück war aber auch ein weiterer Grund, warum die Kinder bei mir ausblieben (war aber nicht schlimm! Ich bot es ja freiwillig und gratis an!). Zwar reichte die Zeit zum intensiven Zuschauen, aber nach 20 Minuten Theater wollten viele Eltern gerne weiterziehen und nicht noch weitere 20 Minuten warten.

Besuch gabs auch etlichen: neben Freunden schaute eine am Weben interessierte Dame vorbei, die ich wirklich ganz knapp zuvor per Mail kennengelernt hatte und dann gab es eine Flut von Flinkhand-Forenmitgliedern (und zukünftigen Forenmitgliedern   - Steffi 241 war mit Mann und Stand ebenfalls alle Tage da, dann kamen zu Besuch: Ramis, Alinor, Katrin, Blue_Crystal_Elf, Alina, Elisabeth, Hayahebse (neu!) und bestimmt noch einige, die ich bestimmt nicht erkannte, aber hier nicht böswillig vergesse!

 

13.6.07 12:33
 
Letzte Einträge: Färberknöterich-Samen, In drei Monaten..., Färberknöterich, Lästiger Spam, Genug...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung