Startseite
    Allgemein
    Ausrüstung
    Brettchenweben
    Kammweben
    Färben
    Nadelbinden
    Spinnen
    Sprang
    Weben
  Über...
  Archiv
  Projekt Prachtmantel
  To-Do und UVO-Liste
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    xiabeau
    - mehr Freunde


Links
   WirWeben
   Silberkram
   Babettes Editor
   Flinkhand
   Neues vom Steingarten
   Racaire's Embroidery
   Sheepmama
   Versponnen-Verwebt
   We're French
   Wintermondin
   Wollknoll
   Xias mittelalterliche Handarbeiten


https://myblog.de/wirweben

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wunschliste

Je mehr man für eine Sache zu tun hat, desto mehr andere Dinge möchte man tun, scheints mir.

Über meine Prüfungsvorbereitungen wächst eine immer längere Liste von Dingen, die längst mal anstehen, die im vergangenen Jahr zurückstehen mussten und Dingen, die ich überhaupt schon immer mal tun wollte. Aber ich muss mich noch bis Juli gedulden.

Davon ist längst nicht alles Handarbeiten, sondern ganz banale Dinge wie der Haushalt, der derzeit fast brach liegt und zum Glück von meinem Männe am Laufen gehalten wird. Dann will ich auch mal einfach im Schwimmbad liegen und auch wieder mehr Sport treiben. Bücher lesen, die bunte Umschläge außen und schöne Geschichten drin haben - einfach Geschichten...

Und damit wirklich alles weg ist, was schon ewigst rumliegt, kommen nun wirklich die letzten UVO's dran oder sie werden endgültig entsorgt. Ja, UVO's können einem ans Herz wachsen und man würde sie selbst in zwanzig Jahren noch fertigstellen, aber einiger Sachen wird man einfach überdrüssig. Man erkennt den Dilettantismus, mit denen man sie angegangen hat und dass man inzwischen mehr kann. Und dadurch wird einem klar, warum diese Objekte unvollendet geblieben sind. Im Prinzip schmerzt es nur, Rohstoffe in die Tonne zu kloppen und dafür bleiben die Dinge im Schrank.

In meiner Stoffkiste gibt es beispielsweise Stoffe, von denen ich nur noch denke "wie konntest du nur", aber die sind mir zu schade, um sie wegzuwerfen und ich bin zu geizig, um sie wegzugeben. Das ist wirklich dumm, denn so gammelt der Stoff nur im Schrank rum und nimmt Platz weg. Es würde mir gar keine Freude machen, daraus etwas herzustellen. Kleidung daraus würde ich höchstwahrscheinlich gar nicht tragen, Dekosachen würde ich nicht auslegen... Ich muss es übers Herz bringen, einige Sachen einfach wegzugeben. Da mir ebay zu stressig ist und es für einen Flohmarkt nicht reicht, werde ich wohl mal die Diakonie mit einem Päckchen besuchen gehen. Oder ich finde die Möglichkeit zu einem Stofftausch.

Wie auch immer... Das Ganze ist noch Zukunftsmusik und die Prioritäten liegen für diesen Monat noch deutlichst woanders. 

4.6.08 11:00
 
Letzte Einträge: Färberknöterich-Samen, In drei Monaten..., Färberknöterich, Lästiger Spam, Genug...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung