Startseite
    Allgemein
    Ausrüstung
    Brettchenweben
    Kammweben
    Färben
    Nadelbinden
    Spinnen
    Sprang
    Weben
  Über...
  Archiv
  Projekt Prachtmantel
  To-Do und UVO-Liste
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    xiabeau
    - mehr Freunde


Links
   WirWeben
   Silberkram
   Babettes Editor
   Flinkhand
   Neues vom Steingarten
   Racaire's Embroidery
   Sheepmama
   Versponnen-Verwebt
   We're French
   Wintermondin
   Wollknoll
   Xias mittelalterliche Handarbeiten


https://myblog.de/wirweben

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Still ists...

...hier ein wenig gewesen in den vergangenen Wochen.

Das lag nicht unbedingt daran, dass ich nix gemacht habe, sondern dass im Gegenteil recht viel zu tun war.

Einer der Hauptgründe waren diverse Rechnerprobleme. Mein gebrauchter Neurechner ist wieder abgestürzt (und ich hab gesagt: biste sicher, dass du DA so viel rumfummeln willst) und ich musste kurzzeitig wieder meinen alten Rechner verwenden.
Seit Weihnachten hingen die zwei Dinger sowieso über einen Switch zusammen zwecks Datenübertragung etc...

Nur musste ich nu wieder alles neu machen. Wieder Betriebssystem, wieder die wichtigsten Programme, e-Mails transferieren usw...

Was dabei auch zu kurz kam war eine Werbung hier zu meinem Webkurs, der am 24. Januar stattfand. Aber da ich genügend Anfragen im Vorfeld hatte, fanden sich ausreichend Menschen ein.
Es war ein wunderbarer Tag und ich hoffe, meine "Schülerinnen" haben alle Grundlagen gut mit nach Hause genommen. Mit einem Uraltrechner und Netzwerkproblemen Kursunterlagen ausdrucken war aber auch ein Kapitel für sich...

Am vergangenen Samstag habe ich dann nochmal bei Marled vorbeigeschaut, um ihren neuen Webstuhl zu bewundern, Seide zu kaufen und den eigenen Webstuhlkauf nochmals zu besprechen. Besonders mutig fand ich es von Marled dass sie mich ihren neuen Webstuhl ausprobieren ließ. Darauf war ein Doppelbreitgewebe eingezogen, das schon sorgfältiges Arbeiten erfordert.

Bei einem Doppelbreitgewebe werden quasi zwei Schichten gewebt, die an einer Seite verbunden sind (die spätere Tuchmitte). Nach dem Weben erhält man ein Tuch, das doppelt so breit ist wie der Einzug. Wichtig ist, dass man immer die korrekte Trittreihenfolge einhält, denn sonst verbinden sich die zwei Stoffschichten und das Tuch kann nicht ausgeklappt werden. Daher fand ich es echt mutig, dass Marled das mir als Anfänger überhaupt in die Hände gegeben hat. Und ich bin davon direkt so fasziniert, dass ich das unbedingt mal austesten möchte, wenn ich einen Webstuhl habe.

Was gehandarbeitet habe ich allerdings auch. Mein Spruchband ist fertig und derzeit ist ein Seidenband in Schnurbindung auf dem Rahmen. Bilder dauern aber noch etwas, denn mein Scanner weigert sich noch, am neuen Rechner angeschlossen zu werden *grumml*

7.2.09 15:16
 
Letzte Einträge: Färberknöterich-Samen, In drei Monaten..., Färberknöterich, Lästiger Spam, Genug...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung